Das Bild zeigt eine Ärztin am Schreibtisch im Gespräch mit einer Patientin.

Für Ärzte und Zuweiser

Sie befinden sich hier:

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Diagnostik bei unklaren Zytopenien stellt aufgrund der umfangreichen Differentialdiagnosen im Alltag nicht selten eine Herausforderung dar. Dabei haben neben einer ausführlichen Anamnese, Morphologie und Zytogenetik in den letzten Jahren die Durchflusszytometrie sowie die Molekulargenetik einen zunehmenden Stellenwert bekommen.

 Am Campus Virchow-Klinikum wird das gesamte Spektrum in Diagnostik und Therapie bei MDS angeboten. In der MDS-Diagnostik sind hier insbesondere moderne molekulargenetische Methoden wie das „Next Generation Sequencing“ (NGS) zu nennen, welches die Diagnostik in unklaren Fällen unterstützen kann. Auch in der MDS-Therapie kann das gesamte Spektrum von der rein supportiven Behandlung bis hin zur allogenen Stammzelltransplantation vor Ort angeboten werden. Dabei sind wir überzeugt, dass nur eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Klinik und betreuenden niedergelassenen Kollegen zu einer für den Patienten optimalen Betreuung führt. Als großes universitäres Zentrum haben wir in vielen Fällen auch frühen Zugang zu neuen innovativen Medikamenten innerhalb von Therapiestudien.

Spezialsprechstunden

Wir bieten täglich stattfindende ambulante Spezialsprechstunden für Patient(inn)en mit MDS an. Diese Spezialsprechstunde findet Montag- Freitag von 08:00-13:00 statt. Termine für die Sprechstunde können über das Zentrale Patientenmanagement (Frau Schaarschmidt, Tel. 030-450653877) oder das Sekretariat der Klinikleitung (tel. 030-450553192) vereinbart werden.

Ansprechpartner:

Dr. med. Michaela Schwarz

Dr. med. Grzegorz Kofla

PD Dr. med. Uwe Pelzer

PD Dr. med. T. Burmeister

Prof. Dr. med. Jörg Westermann